JUDITH SAUPPER

Flusskieselliesel

Das Skelett der Flusskieselliesel käme zum Vorschein, würde man unter die Oberfläche von Wien schauen. Es würde übrig bleiben, wenn die Spuren der Menschheit verschwunden wären: d.h. ...mit der Zeit entsteht ein Ort, der kein Ort mehr sein kann, eine Ahnung von etwas, was vorher war. Die Wiener Sagenwelt wird um die Flusskieselliesel erweitert. Die neue Sagengestalt überrascht mit ihrer Größe, die identisch mit den Koordinaten des Wienflusses (48°9'38'' N, 16°2'17'' O – 48°12'43'' N, 16°23'4'' O) ist.

Flusskieselliesel,

2014, Folie auf Glas und Text, 260 x 565 cm