JUDITH SAUPPER

Der Zusammenhang

Der Zusammenhang ist eine Auseinandersetzung mit dem Privaten und dem Individuum. Er legt die Beziehung zwischen dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren offen. Die Einsamkeit in der Großstadt: Das stetige Balancieren zwischen Einzelperson und Kollektiv will genau überlegt sein. –Man entscheidet sich für ein kleines, überschaubares soziales Gebilde: Eine Wohneinheit, ein Hochhaus ohne Tür nach außen. Eine Kalotte mit 17 Hochhäusern. Die Häuser sind mit Strom- ,Telefonkabeln und Wäscheleinen miteinander verbunden. Auf den Dächern sind Gärten, Satellitenschüsseln, ein Basketballplatz, ein Schießstand, dessen Zielscheiben sich auf dem Nebengebäude befinden. Der unbetretene Erdboden ist von Unkraut überwuchert. Doch blickt man unter die türlosen, so vor allem Fremden gesicherten Hochhäuser, sieht man die Verbindung der unterirdischen Leitungen, die sich verknoten und in einem Nerv, in einer Ader enden. So hängt schlussendlich das Ganze an einem Faden, an etwas Anderem.

Der Zusammenhang,

2009, Objekt, verschiedene Materialien, Höhe ca 110 cm Ø 40 cm